@HSAG.e.V 2016/2017

Für unsere Mitgliedshundeschulen stellen wir ab einer Teilnehmerzahl von 6 zu prüfenden Hundehaltern einen

unserer Prüfer für die Abnahme des  HSAG-Hundeführerscheins zur Verfügung. 

Bestandteile dieser Prüfung sind u.a.:

Sachkunde des Hundeführers, diese ist in einer schriftlichen Prüfung nachzuweisen

Gehorsam des Hundes

Leinenführigkeit (Fuß gehen) Sitz und Platz unter Lärmbelastung (Menschengruppe)

Ablenkung durch Ball spielende Personen

Platz auf Entfernung mit Abrufen

Abliegen unter Ablenkung

Sozialverträglichkeit

Sicherheit im Straßenverkehr

Verhalten gegenüber Mensch und Tier

Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer/die Teilnehmerin seinen/ihren persönlichen "HSAG-

Hundeführerschein" ausgehändigt . Dieser wird im Kreditkartenformat gefertigt. Der HSAG-Hundeführerschein

wird nach Vorlage beim zuständigen Bezirksamt von der Stadt Hamburg anerkannt. Der Hundeführer erhält

gegen Gebühr die gelbe Befreiungskarte und ist von der Anleinpflicht befreit. In Schleswig-Holstein erkennen die

Ordnungsämter den HSAG-Hundeführerschein als abgelegte Prüfung und somit als Nachweis einer

entsprechenden Erziehung und Ungefährlichkeit des Hundes an. In einigen Gemeinden wird die Hundesteuer für

geprüfte Hunde gesenkt oder für einen bestimmten Zeitraum erlassen.

Unter dem Button TERMINE finden sie alle Prüfungstermine.

HSAG-Hundeführerschein